Donnerstag, 5. August 2010

Zweihundertsiebzehn

Der Blick auf den Horizont hat sich verändert, die Weite, das Licht, die Betrachtung treibt sich auf neue Art hinter die Stirn.

© 365 Zeilen

Keine Kommentare:

Kommentar posten