Mittwoch, 15. September 2010

Zweihundertachtundfünfzig

Kurz vor der Nacht reißt der Himmel an einer Stelle noch einmal auf, als gelte es einen letzten Atemzug vom Tag zu nehmen.

© 365 Zeilen

Keine Kommentare:

Kommentar posten